Hot Spot Mykonos: Mehr Promis als Götter

Hot Spot Mykonos: Mehr Promis als Götter

Mykonos hat in dieser Saison die wohl höchste Promi-Dichte Europas – von Fußball bis Hollywood. Unser Hotel- und Service-Experte Carsten K. Rath hat die heißesten Tipps mit Promi-Faktor für Ihren Traumurlaub auf Mykonos.  

mykonos
mykonos

Mykonos ist in diesem Sommer der reinste Promi-Auflauf. Nicole Scherzinger wurde gerade am Nammos Beach gesichtet. Paris Hilton tourt wie jedes Jahr durch die Clubs. Die WM-Geschädigten Manuel Neuer und Jérôme Boateng haben sich in eine Villa mit großer Outdoor-Fläche zum Trainieren eingemietet. Tom Beck wurde gerade in den Gassen von Mykonos beim Bummeln gesichtet. Bill Gates, Mick Jagger und viele Supermodels verbringen Teile ihres Sommers hier.   

Mykonos macht es den Stars mit privaten Luxusvillen, Yachten und Beachclubs leicht, sich wohlzufühlen. Sogar VIP-Betreuer, die sich 24 Stunden am Tag um alles kümmern, können auf Mykonos dazu gebucht werden – ab 100.000 Euro Reisepreis …  

Doch wie holt man als ganz normaler Tourist das Beste aus dem Mykonos-Urlaub heraus? Hier kommen die heißesten Tipps für Mykonos in dieser Saison 

 

Hotels: Verwöhn-Tempel mit Glamour-Faktor

hotel-kensho-cozy-terrace
hotel-kensho-cozy-terrace

Aus langjähriger Erfahrung als Grand Hotelier würde ich von Hotels direkt in Mykonos Stadt abraten – es sei denn, es soll ein reiner Party-Urlaub werden.  

Mich hat das Kensho verzaubert, ein wunderschönes Boutique-Hotel mit sehr charmantem, herzlichem Service. Das Fine-Dining-Restaurant mit seinem 10-Gänge-Menü ist auch kulinarisch ganz vorn dabei. Am Whirlpool auf der Dachterrasse klingt jeder Abend perfekt aus – mit dem besten Negroni aller Zeiten. Mykonos at its best!   

Weniger originell, dafür aber bewährt und beliebt, ist das Santa Marina Mykono. Eine sichere Bank unweit der Stadt und mit privatem Strand.  

 

Essen und Trinken: Die angesagtesten Treffpunkte

scorpios-mykonos-beach-restaurant
scorpios-mykonos-beach-restaurant

Der beliebteste Treffpunkt fürs Dinner ist diesen Sommer das stylishe Interni. Nicht das beste Essen der Insel, aber klassische Mykonos-Atmosphäre. Sehen und gesehen werden ist hier die Devise 

Authentisch geht es in Kiki’s Tavern am Agios Sostis Beach zu. Wunderbarer, frischer Fisch und Salate mit Meerblick. Reservieren geht nicht – dafür gibt’s beim Warten den Wein aufs Haus. Chef Vasili ist ein Gastgeber mit Herz. Tipp: Schwertfisch und Linsensalat sind verboten lecker 

Abends gibt es für die Szene nur ein Ziel: Die Scorpios Beach Bar ist der Promi-Hotspot schlechthin. Die Stars kommen gern mal direkt mit dem Heli an. Trotzdem ist die Atmosphäre nicht abgehoben, sondern sehr familiär. Am besten nach dem Dinner zum Sunset Cocktail kommen! Achtung: Liegen für 30 Euro vorab reservieren

 

Beach Life: Wo die Stars Sonne tanken

Ornos-Beach-Mykonos
Ornos-Beach-Mykonos

Der endlos lange, goldene Strand von Elia gilt vielen als der beste auf Mykonos. Strandservice und WLAN inklusive. In der Hochsaison stehen die Liegen recht eng oft nahe am nächsten Promi.  

Für einen perfekten Strandtag mit Freunden ist Ornos die beste Wahl: Von einer Beach Bar zur nächsten tingeln und zwischendurch auf die Luftmatratze ins flache, kristallklare Wasser. 

Hände weg vom Kalua Beach: überbewertet und überlaufen. Und der atemberaubende Nammos Beach macht nur richtig Spaß, wenn Geld keine Rolle spielt …  

 

Autor-Carsten-Rath
Autor-Carsten-Rath

Der Autor

Carsten K. Rath, der „Rockstar der Grand Hotellerie“ (WELT), hat einige der besten Hotels der Welt eröffnet und geführt sowie Dutzende weltbekannte Unternehmen aus Tourismus und Hospitality beraten und geprägt. Zu den Meilensteinen seiner Tätigkeit als Grand Hotelier gehören das Hotel Adlon in Berlin, das Ritz-Carlton in Naples/Florida und das Grande Roche in Paarl/Südafrika. Er war Geschäftsführer der Robinson Club GmbH, CEO von Arabella Starwood und Aufsichtsrat von Design Hotels. Heute ist der Unternehmer und Vortragsredner ein gefragter Autor zu den Themen Führung und Service Excellence. Für BILD online schreibt er regelmäßige Reisekolumnen. Für alle, die selbst reisen wollen wie ein Insider, hat er die Reiseplattform Travelgrand.de geschaffen: Reiseberichte, Hintergrundstorys und Geheimtipps für einzigartige Erlebnisse.  


nach oben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.